Unsere kleine Jahresrückschau wollen wir zum Anlass nehmen, uns bei Ihnen für Ihre Treue zu bedanken.

Wir freuen uns über 1236 ständige Leser im Jahr 2017, die die Stadtbibliothek regelmäßig genutzt haben und 49032 Entleihungen getätigt haben.
Wie in jedem Jahr planten wir auch 2017 wieder zahlreiche Neueinkäufe für Sie zu tätigen.


So wird die Stadtbibliothek durch die Anschaffung von 2079 Büchern ihren aktuellen Stand weiterhin gewährleisten können. Sicher wird auch für Sie viel Interessantes dabei sein.

213 Bürgerinnen und Bürger haben sich im Jahr 2017 neu angemeldet. Ihnen nochmals ein herzliches Willkommen.

Wenn Sie in den nächsten Tagen Ihre Bibliothek besuchen, schauen Sie auf unseren Büchertisch. Hier halten wir thematische Literaturzusammenstellungen zu wechselnden Themen für Sie bereit.
Lassen Sie sich inspirieren.

Gern möchte ich Sie aber auch über weitere Arbeitsfelder der Stadtbibliothek informieren.

Bildungspartner Bibliothek

Im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sowie Seniorenarbeit können wir auch weiterhin ein vielfältiges Leseförderungsprogramm anbieten.
Mit neun Schulen der Stadt und und des Landkreises, neun Kindertagesstätten sowie vier Seniorenbetreuungsstätten bzw. Seniorenheimen bestehen Kooperationsverträge.
Der Bibliotheksführerschein für Vorschulkinder, der Lesekompass für die 1. und 2. Klassen, sowie
Rasende Reporter - unsere beliebte Veranstaltung für Schüler der Klasse 5 – fanden regen Zuspruch. Highlights waren unsere literarisch-musikalischen Programme zur Faschingszeit, zu Ostern, zu Lichterfesten und zum Weihnachtsfest.
Im Jahr 2017 konnten wir in 88 Veranstaltungen zahlreiche Schülerinnen und Schüler erreichen, Spaß und Freude am Lesen wecken und so die Lesemotivation stärken.

Treffpunkt Bibliothek

Ihre Stadtbibliothek hat sich zum Treffpunkt für Bürger jeden Alters etabliert.
In 34 themenvielfältigen Veranstaltungen – beispielsweise dem Konzert mit Dirk Zöllner, den Reisevorträgen über Schweden und Kreta und dem gemeinsam mit dem Kulturverein veranstalteten Konzert mit Thomas Natschinksi unterstützten wir die Pflege des Dialoges zwischen den Bürgern.
Literatur und Musik gehören zusammen – so eine landläufige Meinung, die auch wir vertreten. Unsere Literarische Hausmusik, fand eine gute Resonanz und war ein Erlebnis für die Bürger, die unsere Gäste waren.
Unsere beliebten Nachmittags- und Abendveranstaltungen werden wir auch im kommenden Jahr gern für Sie organisieren. Flyer und Plakate informieren Sie rechtzeitig über unser Programm. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch.

Virtuelles Haus

Recherchieren, Verlängern, Vormerken über den Online-Katalog und das Ausleihen von E-Medien über den Verbund „Onleihe Mecklenburg-Vorpommern“ – beide Angebote verstehen wir als einen Beitrag zum barrierefreien Zugang zur Information und Literatur.
Im Jahr 2017 konnten wir im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Ausleihen erheblich steigern:
2016: 5.352 / 2017: 7.945.
Die Zahl der Nutzer blieb konstant bei 137 (2016) / 143 (2017).

 

Ihre
Dr. Angela Rambow, Bibliotheksleiterin